Fashion + Function = JW x GmbH

Eine Kollaboration, die auf gemeinsamen Werten aufbaut und in der sich die Ansprüche an Design und Funktion perfekt ergänzen, liefert einen einzigartigen Output – und im besten Fall Teile, die sich umgehend auf der Must-have-Shortlist der Early Adopter wiederfinden. Aus der Zusammenarbeit zwischen Jack Wolfskin und dem Berliner Kollektiv GmbH ist eine Kollektion entstanden, die Fans beider Brands gleichermaßen begeistert.

Schon lange ist Outdoor- und Funktionswear wieder mehr als angesagt, in der urbanen Modeszene, aber auch bei weniger trendorientierten Zielgruppen, die etwa verstärkt auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit setzen. Und so sieht man derzeit sowohl auf den Straßen als auch in Musikvideos Teddyfleecejacken zu Treckingsandalen, Bucket Hats und Ballonseide, große Pattentaschen und gummierte Zipper. Trends, die in den Mainstream schwappen wie Ramen Suppe und Naturwein und schließlich alle mitreißen.

fashion tent

Doch ein Trend kommt niemals aus dem Nichts. Ausgelöst durch eine kollektive Stimmungslage (oder auch mal ein einzelnes, gut platziertes Influencer-Foto), dringt er durch den Äther der Jugendkultur zu den noch Jüngeren und den Älteren vor. Und zack, tragen alle plötzlich Bauchtaschen und Tennissocken, vom Schulhof bis zur Vernissage. Nicht selten steht ein Lebensgefühl am Beginn einer solchen Strömung. In unserem Fall lässt es sich leicht identifizieren und interpretieren: eine alle Bereiche betreffende Durchmischung von Privatem und Beruflichem bzw. Schulischem, gepaart mit der analog wieder aufgeflammten Lust an der Natur und am Draußensein. Passende Stichworte sind Homeoffice und Homeschooling, Work-Life-Balance oder -Integration. Arbeit, Schule, Sport und Freizeitaktivitäten werden nicht mehr wie Bausteine in den Alltag integriert, sondern fließen übergangslos ineinander. Und so sieht man nicht selten Menschen, die ihre Konferenzen und Calls per Kopfhörer an der frischen Luft abhalten, vielleicht sogar stramm dabei walken. 

fashion group jw

Doch nicht nur in der Stadt, auch auf dem Land kann man am Wochenende die urbane Subkultur durch Wiesen und Wälder krackseln und zelten sehen. Hier vermischen sich der neuentfachte Wandertrend mit einer durch die Pandemie begünstigten Landflucht und Ausflugslust. Womit wir bei wirklich durchdachter und funktionierender Sports- und Outdoorwear sind. Aber gut aussehen muss sie natürlich auch, sonst funktioniert das ganze Konstrukt nicht und der Trend wäre kein Trend, weil nicht bildgewaltig, sondern eine banale körperliche Betätigung. Oder die Verwahrlosung in Jogginghosen. 

jack wolfskin gmbh jacket

Kurzum: Alles will bei Wind und Wetter draußen sein. Aber gut gerüstet und cool gekleidet versteht sich. 

Vor diesem Hintergrund ist es nun weniger verwunderlich, dass sich zwei vermeintlich kaum nahestehende Labels wie Jack Wolfskin und GmbH für eine Kollaboration gefunden haben. Auf den ersten Blick eint die beiden Brands nur die deutsche Herkunft. Jack Wolfskin wurde vor 40 Jahren in Frankfurt am Main gegründet und ist Europas beliebteste Outdoor-Marke, GmbH seit 2016 der angesagteste Modeexport aus Berlin. Die glasklare Verbindung liegt allerdings auf der Hand: Der Fokus auf Nachhaltigkeit. Während Jack Wolfskin seit jeher auf langlebige Outdoorwear, funktionelles Equipment und den Einklang mit der Natur setzt, fingen GmbH nach ihrer spontanen Entstehung in einem Berliner Club erst einmal damit an, hochwertige textile Restposten aus Mailand zu verarbeiten und so nebenbei auf politische, soziale und globale Probleme aufmerksam zu machen. Der Stil ist sexy und modern, die Verarbeitung hochwertig und die Message unverblümt – und so gewinnt das subversive Modekollektiv mit seiner Upcycling-Idee rasch an Aufmerksamkeit, weit über den Status eines Kultlabels hinaus. Inzwischen zeigen die beiden Designer Serhat Isik und Benjamin Alexander Huseby ihre Kollektionen auf der Pariser Fashion Week, heimsen Nachwuchspreise ein und werden von internationalen Fashion-Kritiker(inne)n gefeiert, darunter die US-amerikanische und französische Vogue, die New York Times und Business of Fashion (BoF). 

jw gmbh shirt

Jack Wolfskin dagegen blickt bereits auf eine jahrzehntelange Tradition und zahlreiche Kollaborationen zurück. „Für unser 40-jähriges Jubiläum wollten wir mit jemandem zusammenarbeiten, der auf den ersten Blick vielleicht eine überraschende Wahl, aber gleichermaßen authentisch ist und mit dem wir dieselben demokratischen Werte wie Diversität und Inklusion als Outdoor Brand teilen“, sagt Mokhtar Benbouazza, Vice President Marketing und Digital bei Jack Wolfskin. „Dass GmbH überproduzierte und ausrangierte Materialien für ihre Kollektionen verwendet, um auf den aktuellen Überkonsum aufmerksam zu machen, hat es uns leicht gemacht, eine gemeinsame Basis für die Kollaboration zu finden.“

jack wolfskin blanket

Für Jack Wolfskin haben eine verantwortungsvolle Produktion und die Umwelt seit jeher Priorität, ihr Schutz ist obligatorisch – und das schon lange bevor sogenannte Highstreet-Ketten ihr Image durch Recycling-Kampagnen mühsam wieder aufpolieren mussten. „Mit wenigen guten Produkten lange auskommen“ ist stattdessen Jack Wolfskins stete Antwort auf eine wachsende Wegwerfgesellschaft. Für die GmbH-Gründer Isik und Huseby besteht ein weiteres Argument für die Zusammenarbeit in der geförderten Repräsentanz von BIPOC (Black, Indigenous and People of Color) in der Modewelt. Als Kinder türkischer und pakistanischer Einwandererfamilien sind ihnen Diversität, Integration und Akzeptanz besondere Anliegen. 

Als kreative Schirmherren griffen die beiden Designer die 40-jährige Geschichte von Jack Wolfskin auf, von der Gründung durch den Marketingstudenten und Selfmade-Textilhändler Ulrich Dausien, einer spontanen Eingebung während eines Alaska-Trips folgend, bis zum Status der Nummer Eins Outdoor-Marke Europas. Die Wolfstatze als unmissverständliches Zeichen für Wildnis, Freiheit und die Nähe zur Natur natürlich inbegriffen. So entstand eine einzigartige Capsule Collection, die sich nicht nur aus gemeinsamen Werten nährt, sondern ganz offensichtlich auch modisch den Zeitgeist trifft. Der Stil ist cool, aber nicht laut, mit einer raffinierten Schnittführung und viel Liebe zum Detail wie dem gedruckten oder gesteppten, eigens entworfenen Muster. Dieser Signature-Print ist eine Metamorphose beider Markenlogos der berühmten Jack Wolfskin Wolfstatze und dem Bergbau-Zeichen aus Hammer und Meißel, das GmbH für sich reklamieren. Als farbiger Druck ziert er Jacken, Schals und Innenfutter, gesteppt formt er einen Zweiteiler im All-Over-Look – das absolute Highlight der Zusammenarbeit.

rolling blanket gmbh

Die Kollektion vereint die patentierte Jack Wolfskin Technologie für Performance Wear mit den frischen Design Skills, den strukturellen Schnitten und der auffälligen Farb- und Printgestaltung der jungen Berliner Marke und verbindet Outdoor- mit High Fashion mühelos. Sie umfasst weiche Fleeceschals, einen Parka und eine Bomberjacke, einen gesteppten Anzug bestehend aus Shacket und Hose mit abnehmbaren Elementen, eine Sherpajacke, Pullover aus Merinowolle und T-Shirts mit neu interpretiertem Wolfs-Print, Funktionsshirts, Workwear-Hosen im Two-tone-Look, einen mobiler Sonnen- und Regenschutz und einen asymmetrischen Rucksack. Die reduzierte Farbpalette aus Cremeweiß, Schwarz, Salbei, kühlem Flieder und hellem Stahlgrau wirkt zart und winterlich und erinnert an Berglandschaften kurz vor dem Frühling. 

Kollaborationen gibt es natürlich wie Sand am Meer. Sie gelingen aber nur, wenn eine stimmige Symbiose zwischen zwei Marken entsteht, in der von beiden das Beste steckt. Und so sollte man sich nicht wundern, wenn man in Zukunft nicht nur irre gut ausgerüstete, sondern auch verdammt cool angezogene Menschen beim Zelten oder in den Bergen trifft. Oder auf der Straße. Oder auch im Club. Denn wer weiß, wohin es als Nächstes geht…