Nach Oben
Sie naschen von unserem Marmeladenbrot und sorgen beim Kaffee unter dem Apfelbaum für einen sommerlichen Soundtrack: Bienen sind die emsigen Arbeiter, die uns im Frühling neue Blüten und im Herbst eine reiche Ernte bescheren. Leider geht es ihnen nicht gut: Konventionelle Landwirtschaft, unser sorgloser Umgang mit der Natur und der Klimawandel haben für ein besorgniserregendes weltweites Bienensterben gesorgt. Dagegen sollten wir dringend etwas unternehmen! 2007 verschwanden 90% der Wildbienenvölker in den USA, im Nahen Osten ging die Bienenpopulation kürzlich um 85% zurück. Und in Europa starben in den letzten Wintern 53% aller Wildbienen. Das hat mehrere Ursachen. Zum einen führt unsere moderne Landwirtschaft zum Aufbau von Monokulturen, was zu einem zu einseitigen Nahrungsangebot für die Bienen sorgt. Auch sie brauchen eine vielfältige Ernährung, um gesund zu bleiben. Ein zusätzliches Problem sind konventionelle Pestizide, mit denen sich die Bienen bei der Nahrungssuche vergiften. So geschwächt sind sie anfälliger für Krankheitserreger. Vor allem die sich schnell verbreitende Va
Nahaufnahme einiger Bienen im Anflug auf ihren Stock
Bienen gehören zu den wichtigsten Tieren für unser Ökosystem und sollten deshalb unbedingt geschützt werden. Foto: Unsplash
Auf einem Tusch stehen Honig, Brot, eine Tasse Tee und ein Messer. Aufnahme aus der Vogelperspektive.
Achte darauf, dass der Honig für dein Honigbrot aus nachhaltiger und artgerechter Bienenhaltung kommt. Foto: Unsplash
Wer bei Biking Borders an eine neue Trendsportart vollgepackt mit Speed und Adrenalin denkt – Fehlanzeige. Vielmehr handelt es sich hier um eine Fahrradtour für den guten Zweck. Und damit meinen wir nicht eine gemütliche 25km-Strecke, sondern eine echte Weltreise. Die Uni Absolventen Nono und Max sind eigentlich gar keine eingefleischten Biker, sondern hatten nach ihrem Studium noch Lust auf ein
BICYCLE WORLD TRIP #EUROPE II
Du möchtest dich nicht zwischen Stadt und Natur entscheiden müssen? Hast aber Lust auf einen Citytrip der etwas anderen Art? Dann haben wir genau das Richtige für dich: Inselhopping in den Stockholmer Schärengärten. Mit 24.000 Inseln ist es die größ
Eine Luftaufnahme der Inseln des Stockholmer Schärengartens
Nordische Idylle: Die schwedischen Schärengärten bieten Erholung in atemberaubender Kulisse.
Gute Musik, gutes Wetter, gute Stimmung. Wenn wir mit unseren Freunden die Nächte durchtanzen und unter freiem Himmel zelten, scheint alles einfach perfekt zu sein. Doch ganz so rosig ist es leider nicht. Festivals verursachen Müll und verbrauchen so viele Ressourcen, dass sie der Natur nachhaltig schaden können. Die Lösung: Events besuchen, die etwas für den Umweltschutz tun. Und wir wissen, wo
Eine Frau sitzt auf den Schultern eines Freundes und feiert
Gute Laune garantiert: So wird dein Festivalsommer zum einmaligen und umweltfreundlichen Erlebnis! Foto: Unsplash
Die Sustainable Crew läuft über das Gelände des Flow Festivals Helsinki
Nordisch und nachhaltig: Das Flow-Festival in Helsinki. Instagram @flowfestivalhelsinki
Ein Zirkuszelt auf dem Latitude Festival
Auf dem Latitute-Festival gibt es viel mehr als nur gute Musik! Instagram @latitudefest
Dein nächster Backpacking-Trip steht an. Die Vorfreude wächst, du bist gespannt darauf, was auf dich zukommen mag – unbekannte Länder, fremde Kulturen oder unser #GOBACKPACK CAMP in Schweden lassen dein Abenteurerherz schon jetzt höher schlagen. Doch wenn es ans Packen geht, stehst du vor deinem leeren Rucksack und weißt nicht so recht, wo du anfangen sollst. Kennen wir! Deshalb haben wir hier eine Packliste für dich, die dich an alle Essentials erinnert und mit der du sicher sein kannst, dass du nichts Wichtiges zu Hause vergisst. Außerdem haben wir zwei erfahrene Backpacker gefragt, was sie auf ihren Trips nicht missen wollen. Also, los geht's! Backpacking: Die Basics Beginnen wir erstmal bei den grundlegenden Dingen: Ausrüstung, Kleidung, Gesundheit/Erste Hilfe und Essentials sind unsere vier Kategorien, an die unserer Meinung nach jeder Backpacker denken sollte. Hier empfiehlt sich folgende Grundausstattung: Ausrüstung: -ein 50-70l Rucksack als Hauptgepäckstück - ein 20l Tagesruck
Zwei Backpacker liegen müde auf ihren Rucksäcken und lachen
Backpacking bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit – schließlich trägst du alles, was du brauchst, auf deinem Rücken!
Ein Zelt steht am Ufer eines stillen Sees bei Sonnenaufgang
Mit Zelt und Schlafsack wird jeder Ort zu deinem Zuhause...
Eine junge Frau sitzt in ihrem Schlafsack am See und trinkt ein Heißgetränk aus einer Tasse
...und die Natur zu deinem Wohnzimmer.