Microadventures – Starte dein Abenteuer vor der tür

    Schon mal darüber nachgedacht wie es wäre, wenn du dir deinen Rucksack schnappst und einfach losläufst? Vielleicht würdest du einen Wald finden, den du in aller Ruhe erkunden kannst. Wenn es Nacht wird würdest du dein Lager unter freiem Himmel aufschlagen und dem Wind in den Bäumen zuhören. Klingt gut? Willkommen im Microadventure!
    Microadventure im Wald

    Wer sich für Outdoor-Aktivitäten interessiert, kommt in letzter Zeit an diesem Begriff nicht mehr vorbei, denn vor allem auf Social Media Plattformen wie Instagram und Twitter taucht der Begriff immer öfter als Hashtag auf. Aber was genau versteht man unter einem Microadventure?

    Um es kurz zu machen, sie erfüllen grundsätzlich alle Kriterien, die dir auch ein Abenteuer in der Wildnis Alaskas bescheren würde – körperliche Herausforderung, Naturerlebnisse, wahrscheinlich frierst du zwischendurch mal oder wirst nass – mit dem großen Vorteil, dass du dir die Flugkosten sparst und sofort loslegen kannst.

    Microadventure sind lokale Kurztrips, die weder spezielles Equipment noch Vorbereitung benötigen. Spontaneität, Spaß und Auszeit vom Alltag stehen klar im Vordergrund. Und das ist doch eigentlich auch der wahre Adventure-Spirit, oder?

    Nicht alles minutiös durchplanen, sondern schauen wohin es dich verschlägt. Denn Fakt ist, auch vor der eigenen Haustür lässt sich jede Menge Neues entdecken.

    Lagerfeuer
    Nacht am See

    Das klingt genau nach deinem Ding? Dachten wir uns schon. Microadventures sind eben perfekt für echte Outdoor-Fans. Deswegen haben wir uns überlegt, welche Herausforderung sich lokal und gerade im Herbst besonders gut umsetzen lässt. In den kommenden Wochen werden wir dir hier nicht nur drei Microadventure vorstellen, sondern du lernst auch Leute kennen, die über ihre Erlebnisse berichten.

    Ok, jetzt wollen wir Dich auch nicht länger auf die Folter spannen – unsere erste Challenge in Sachen Microabenteuer lautet:

    Wandere zur Quelle eines Flusses.

    Leg am besten direkt los, informiere dich wo in deiner Nähe ein Fluss oder Bach entspringt oder noch besser, lauf einfach los und frag dich durch. Und behalte den Wetterbericht im Auge. Die Stimmung, die zum Beispiel bei Frühnebel entsteht, während du durch die Stille des Waldes wanderst, den Geruch von frischem Laub in der Nase, ist unvergleichlich.

    Wir haben uns die Quelle der Nidda für unser erstes Microadventure ausgesucht, das heißt wir werden uns in Kürze aufmachen und durch das Hochmoor in Richtung Vogelsberg in Hessen wandern. Dort, nördlich des Taufstein und südöstlich des Sieben Ahorn entspringt auf etwa 720 Metern Höhe die Nidda. Also schau in ein paar Tagen ruhig noch mal hier vorbei. Es wird viele interessante News, Updates und Stories rund um das Thema Microadventure geben.

    Wir würden uns übrigens auch sehr freuen, von deinem Trip zu hören. Vielleicht machst du bei unseren Microadventures mit, oder du hast vielleicht auch schon erste Erfahrung bei einem Kurzabenteuer gesammelt? Lade deine Fotos mit dem Hashtag #jackwolfskin auf unserem Facebook oder Instagram Profil hoch und teile deine Erlebnisse mit unserer Outdoor Community! Wir sind gespannt ...

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren