Endlich wieder draussen

19.03.2015

Endlich wieder draussen

Während draussen ein eisiger Nordwind die Temperaturen weit unter den Gefrierpunkt drückte, packte ich in meiner warmen Stube die Outdoor-Ausrüstung zusammen. Eine einmonatige Verletzungspause hatte mich schon zu lange zur Ruhe und zum Herumhocken in den eigenen vier Wänden gezwungen. Ich musste endlich wieder einmal raus und auf einem kleinen Abenteuer die Kräfte und Schönheit der Natur spüren.

Mit einem mulmigen Gefühl ging es frühmorgens los. Ob meine Verletzung schon genug verheilt war? Doch bereits nach wenigen Kilometern wichen die Sorgen und Bedenken der Freude darüber, dass ich wieder unbekümmert durch die Natur schreiten konnte.

Ich lief entlang des kleinen Flusses Linth bis zum Walensee. Nach ungefähr zehn Kilometern war das Wasser endlich tief genug, sodass ich auf mein Stand Up Paddling Brett umsteigen konnte. Ich beschloss, meine bequeme Outdoor-Bekleidung gegen einen Trockenanzug zu tauschen. Ein Sturz mit normaler Kleidung ins eiskalte Wasser wäre selbst mit Schwimmweste zu gefährlich gewesen. Das Risiko eines Kälteschocks ist viel zu groß.

Zehn Stunden Abenteuer

Auf dem Walensee angekommen paddelte ich eine kleine Runde bis zum Dörfchen Murg. Dann überquerte ich den See und paddelte entlang des anderen Ufers über Weesen bis zur Auswasserungsstelle zurück. Die letzten Kilometer ging es dann wieder zu Fuß bis nach Hause.

Nach zehn Stunden öffnete ich wieder meine Haustüre und mein kleines Abendteuer nahm sein Ende. Zufrieden sitze ich nun vor meinem Computer, schreibe diesen Text und betrachte die Bilder von meiner Tour. Ich weiß nun, dass meine Verletzung mittlerweile genug verheilt ist, sodass ich wieder neue Touren und Abenteuer planen kann.

In diesem Sinne: Möge das nächste Abenteuer schon bald beginnen.

Thomas Oschwald

Thomas Oschwald

„Ich will ein Leben mit großen Herausforderungen und Überraschungen!“

Reisen und Expeditionen finden in Thomas’ Leben ebenso Platz wie die Arbeit als Fotograf und Webdesigner. Sein Streben, das Unmögliche möglich zu machen, trieb ihn zu Fuß durch ganz Frankreich und tausende Kilometer auf dem SUP übers Wasser.

Ähnliche Beiträge

14.07.2015

Jack Wolfskin erreicht Top-Platzierungen beim "B2RUN – Deutsche Firmenlaufmeisterschaft" in Frankfurt am Main

Insgesamt 31 Läuferinnen und Läufer vertraten, am 07.07.2015, Jack Wolfskin beim „B2RUN“ in der Commerzbank-Arena. Der … weiter lesen

10.11.2014

Absolventenkongress 2014

Am 26. November ist es wieder soweit. Dann startet an 2 Tagen der Absolventenkongress auf der Messe Köln, Deutschlands … weiter lesen

27.10.2014

Wir bei Jack Wolfskin: Fabienne

Welche Möglichkeiten bietet Jack Wolfskin für Auszubildende? Fabienne macht eine Ausbildung zur Kauffrau für … weiter lesen